ausverkauft!
Samstag | 26. September |20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)
Literatur Jetzt! - Reporter Slam
Immer mitten in die Presse rein

Deutschlands lustigste Bühnenshow von und mit Journalisten kommt nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr zum zweiten Mal nach Dresden: Im Rahmen des Festivals Literatur JETZT! geht der Reporter Slam über die Bühne der Scheune. Fünf Reporterinnen und Reporter treten zum Wettstreit an. Es gewinnt, wer am unterhaltsamsten von einer Recherche erzählen kann. In Wort, Ton und Bild berichten sie von ihren witzigsten Begegnungen, aufregendsten Enthüllungen und gescheitertsten Projekten. Alle bekommen für ihren Vortrag zehn Minuten Zeit, am Ende kürt das Publikum den Slampion des Abends.

Mit dabei im Wettbewerb sind: Maximilian Helm (Sächsische Zeitung), Carina Huppertz, (freie Journalistin), Dmitrij Kapitelman (freier Autor), Denise Peikert (freie Journalistin), und der Vorjahressieger Cornelius Pollmer (Süddeutsche Zeitung). Die Moderation des Abends übernimmt Realsatire-Gründer Jochen Markett, für die Musik sorgen der Ukulelenbarde Bommi und Bassist Brummi.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Literatur Jetzt! Festivals vom 23. bis zum 27. September 2020

Maximilian Helm

Maximilian Helm ist irgendwann dem Harz entstiegen, um in Dresden Journalismus zu machen. Das hat ganz gut geklappt, denn bei der Sächsischen Zeitung gefiel es ihm und gefällt es immer noch. Dort hat er editiert, dann volontiert und nun reportiert, im Groben eben journaliert. Schreiben tut er erst einmal alles, sei es über eine Schultanzgruppe oder doch die Weltpolitik. Und je mehr er sich damit beschäftigt, dämmert ihm, dass ersteres eigentlich viel wichtiger ist.

Carina Huppertz

Carina Huppertz ist freie Journalistin in Leipzig. Sie hat in Magdeburg und Sankt Petersburg studiert und danach ein Volontariat beim MDR gemacht. Seit 2016 arbeitet sie vor allem als Reporterin für das MDR-Magazin „exakt“ und das Reportageformat „exakt – die story“.

Dmitrij Kapitelman

Dmitrij Kapitelman studierte in Leipzig Politikwissenschaften. Und kann das Abschlusszeugnis seit ein paar Jahren nicht finden. Das der Deutschen Journalistenschule in München hat seine Freundin aus ihm völlig unverständlichen Gründen konfisziert. Ein Buch über seinen jüdischen Vater hat er geschrieben, dieses haben recht viele Menschen gelesen – nur sein Vater nicht. Um sich Hosen und Erdbeeren leisten zu können, schreibt Kapitelman meist für die Wochenzeitung ZEIT und das REPORTAGEN Magazin. Privat ist er krass cool.

Jochen Markett

Jochen Markett wählte zunächst einen seriösen Berufsweg, als Journalist und Medientrainer. Doch immer öfter zog es ihn zur Unterhaltung. Seit 2016 bringt er nun schon Journalisten auf die Bühne, die in einem lustigen Wettstreit gegeneinander antreten, wer am unterhaltsamsten von einer Recherche erzählen kann. Am 26. September 2020 moderiert er nach der erfolgreichen Premiere 2019 zum zweiten Mal seinen Reporter Slam in Dresden.

Denise Peikert

Denise Peikert ist 1986 in Chemnitz geboren, als die Stadt noch Karl-Marx-Stadt hieß. Arbeitet in Leipzig für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, die Welt und die Zeit. Findet nichts zu banal für die Zeitung. Schrieb deshalb schon darüber, wie sie als Katzenhasserin plötzlich mit einer Katze leben musste und über den Mann, der ganz allein das Wissen der Welt in einem österreichischen Salzstollen bewahren will. Nimmt sich immer vor, irgendwann mal was Richtiges zu machen und hofft, dass das bis zum Auftritt beim Reporter Slam am 26.9. noch klappt.

Cornelius Pollmer

Cornelius Pollmer ist Journalist, Autor und Moderator. Er wurde 1984 in Dresden geboren und studierte dort Volkswirtschaft. Er war Textchef der Jugendzeitschrift Spiesser und freier Mitarbeiter und Kolumnist bei der Sächsischen Zeitung. Nach der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München wurde er Volontär der Süddeutschen Zeitung, seit 2013 schreibt er für die SZ vor allem über Ostdeutschland und Medien. 2018 erschien im Thelem-Verlag der Band „Randland“ mit vielen Texten aus den neuen Bundesländern. 2019 folgte bei Penguin/ Random House das Buch „Heut ist irgendwie ein komischer Tag“, eine Reportage über einen Sommer in Brandenburg.

Johannes Schneider

Johannes Schneider studierte in Hildesheim Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus und in St. Louis German Studies. Ab 2010 volontierte er beim Tagesspiegel, wo er von 2013 bis 2017 die vielfach preisgekrönte Beilage Mehr Berlin verantwortete. Nach einem Intermezzo beim Greenpeace Magazin ist er seit 2018 Redakteur bei ZEIT ONLINE. 2019 erschien außerdem der Band „Abgedichtet – Alltagslyrik aus der großen Stadt“ im Frohmann Verlag. Quatschliedermachen ist sein Hobby, auf der Bühne heißt er Bommi.

Simon Wörpel

Simon Wörpel war bis Mitte 2019 investigativer Datenjournalist beim gemeinnützigen Recherchezentrum CORRECTIV. Dort baute er zuletzt Dokumenten-Datenbanken für die europaweiten Recherchen “Grand Theft Europe” und “CumEx Files”. Außerdem betreut und entwickelt er mit dem Nerds-Team von CORRECTIV technische Tools und Konzepte, die Leak-basierte kollaborative Recherchen ermöglichen. Zuvor hat Simon in Köln Journalismus, Volkswirtschaftslehre und Politik studiert und als freier Journalist und Web-Entwickler gearbeitet. In seinem anderen Leben ist er Musiker.

Pressematerial

ausverkauft!
September 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
29
30
01
02
03
04
Oktober 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
2
4
20
21
23
24
29
30
01
November 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
1
3
5
7
10
12
13
14
15
18
19
21
22
24
28
29
01
02
03
04
05
06
Dezember 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
1
3
4
5
6
7
8
9
10
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
Januar 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Februar 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
18
19
21
22
23
24
26
27
28
März 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
13
14
15
16
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
April 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
8
9
12
13
16
18
19
20
21
24
25
26
27
28
29
30
01
02
Mai 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
Juni 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
27
28
29
30
01
02
03
04
Juli 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
August 2021
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05

Veranstaltungssuche

Info

Sanierung

Vorverkauf in Dresden

Ticketreservierungen sind leider nicht möglich.

Alle Ticketpreise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. VVK-Gebühr; Gebühren können je nach Verkaufsstelle abweichen.

© 2020 scheune Dresden