Projekte

15. Dezember 2021
70 Jahre scheune

Die Anfänge ab 1950

1945 erteilte die „Sowjetisch Militärische Administration“ den Befehl Nr. 2 und gibt damit auch den Anstoß zur Wiederbelebung des Kulturlebens.

Über kulturelle Bildung soll die Förderung einer allseits gebildeten sozialistischen Persönlichkeit erreicht werden; Idealbild war der schreibende, musizierende und tanzende Arbeiter.

Auf den Grundmauern der zerstörten Turnhalle des Turnverein Neu- und Antonstadt, Alaunstraße 36-40, wird 150 das FDJ-Jugendheime gegründet. Am Geburtstag Stalins findet 1951 die Einweihungsfeier und die Verleihung des Namens „Martin Andersen-Nexö“ statt. Das Jugendheim ist offen für Jugendliche, die das Haus als „Wohnzimmer“ nutzen.

Ein besonderer Bereich ist die Ensemblearbeit. Sie hat zum Ziel, junge Talente zu finden, sie zu fördern und bis hin zum Berufsnachweis zu führen. Das Ensemble, erfolgreich mit seinen Programmen, tourt bald durch die Republik und tritt im Fernsehen der DDR auf. Bekannte Unterhaltungskünstler:innen der DDR – wie Ina Maria Federowski und Heinz Rennhack – gehen aus dem Ensemble des Zentralen Klubs hervor.

Im Laufe der Zeit ändert sich der Charakter des Hauses, die Jugendlichen treffen sich vor allem in Form von Zirkeln wie: Nähzirkel, Kochzirkel, Filmzirkel, Tanzzirkel. Der Jazzclub wird verboten.

Ansonsten bleibt das Profil des Hauses über Jahre gleich und findet unter den jungen Leuten immer weniger Anklang: Jugendtanz – bei dem es immer wieder zu Schlägereien kommt, Tanz für junge Eheleute, Zirkelarbeit, Konzertanrecht.

Foto: Höhne, Erich & Pohl, Erich: Dresden, Alaunstraße. Jugendheim Martin-Andersen-Nexö, im Rohbau, 1951/52 (SLUB / Deutsche Fotothek)



Mehr zur Geschichte der scheune findet ihr auf unserer Jubiläums-Website, dem „Wurmloch“.
scheune.cargo.site

Mai 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
21
25
26
28
29
01
02
03
04
05
Juni 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
3
4
5
6
7
10
13
14
15
16
20
22
23
24
26
27
28
29
30
01
02
03
Juli 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
25
26
27
28
29
30
31
August 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
September 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
26
27
28
29
30
01
02
Oktober 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
28
29
31
01
02
03
04
05
06
November 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
12
13
14
16
17
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
01
02
03
04
Dezember 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
1
2
3
4
5
6
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
Januar 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Februar 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
01
02
03
04
05
März 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
April 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Veranstaltungssuche

Info

Blog

Vorverkauf in Dresden

Ticketreservierungen sind leider nicht möglich.

Alle Ticketpreise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. VVK-Gebühr; Gebühren können je nach Verkaufsstelle abweichen.

© 2022 scheune Dresden

Der scheune e.V. wird durch das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden gefördert.