Sonntag | 22. Maischeune Blechschloss20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
I Want Poetry
Dresden - Oh my Music

Mit seinem bilderstarken Signature-Mix aus atmosphärischem Dream Pop, kopfkinohaften Soundscapes und ätherisch-schwebenden Vocals sind I Want Poetry in kürzester Zeit vom Geheimtipp zur festen Größe innerhalb der deutschen Electropop-Szene avanciert. Sängerin/Songwriterin Tine von Bergen und Pianist/Komponist Till Moritz Moll laden auf ihren Tracks zu stimmungsvollen Gedankentrips zwischen den Klangwelten ein. Ein ewiges Wechselspiel aus warmer Nostalgie, einer unterkühlten Eleganz und lichtdurchflutetem Hoffnungsschimmer, der sich wie ein roter Faden durch die neuen Songs zieht.

I Want Poetry haben im vergangenen Jahr mit ihrem Debütalbum "Human Touch" für Furore gesorgt. “... und über allem liegt die berauschende Trendferne eigenen Stils; eine feine Eleganz, die man von ganz großen Popkönnern wie Tears For Fears oder Woodkid kennt.”, schreibt die Freie Presse. Sie arbeiten zusammen mit international renommierten Acts und Produzenten wie Kieron Menzies (Lana del Rey), Roy Kerr aka MyRiot (London Grammar, Aurora), Rob Rox (Banks) oder Michael Vajna (Malky). I Want Poetry sind Preisträger des Wettbewerbs Popmusik Sachsen 2022 und mit ihrem Song „Solace“ nominiert für die German Songwriting Awards.

Am 20.05.2022 erscheint ihre neue EP mit dem Titel “Solace”, die sie im Rahmen einer kleinen Tour mit Ala Cya direkt live auf die Bühnen des Landes bringen werden.

Tickets gibt es NUR an der Abendkasse, den Preis wählt ihr selbst zwischen 5 und 15 Euro. Bitte achtet auf die tagesaktuellen Zutrittsregeln entsprechend der geltenden Verordnungslage.

Gefördert im Rahmen des Projektes Neustart Kultur von der Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ala Cya

Ala Cya's Debüt Album "Reflection" spiegelt wie ein Regenbogen alle Farben des Lebens wieder. Die unabhängige Künstlerin und aufstrebende Produzentin verbringt seit 3 Jahren den Großteil ihres Lebens in ihrem Van wodurch ihre Songs an den atemberaubendsten Orten in Europa geschrieben werden. Mit der Freiheit im Herzen und einer ehrlichen Zunge schreibt die Künstlerin über sensible Themen und nimmt den Hörenden sanft mit auf eine Reise zu sich selbst. Mit ihrer starken Stimme, die gleichzeitig zerbrechlich wirkt, bricht sie Klischees, indem sie daran erinnert, dass die Liebe frei ist. Und wenn sie es nicht ist, ist es keine Liebe.

Ihr musikalischer Weg begann schon früh in ihrer Kindheit. Ala Cya sprach nicht viel, aber sie spürte alles um sich herum. Das drückte sie gerne in Form von Musik aus. Im Alter von 9 Jahren komponierte sie die ersten Instrumentalstücke auf dem Klavier. Sie war so vertieft in ihre Eigenkreationen dass ihre Klavierlehrerin ihr drohte, Sie von der Musikschule zu werfen. Im Alter von 12 Jahren brachte sie autodidaktisch das Gitarrenspiel bei und schrieb ihre ersten Songs. Die Jazzstadt Krakau wurde zu ihrer ersten Bühne, als sie auf der Straße spielte. Ihre Abenteuerlust führte sie in den Süden Europas, nach Granada, wo sie mit 19 Jahren beschloss, nur noch von der Musik zu leben. Sie kündigte ihren Job und begann, musikalische Erfahrungen zu sammeln. Nachdem sie ihre Band "a little bit of all" aufgrund unangenehmer Erfahrungen auflöste, beschloss sie, "ihr eigener König" zu sein. Das sollte ihr Motto werden als sie wieder allein nach Portugal reiste und zurückgezogen in einem Bauwagen auf einer einsamen Steppe innerhalb von 5 Tagen ihre Debüt-EP "Treasurehunt" schrieb. Das Reisen wurde zur Gewohnheit und zu einem wichtigen Bestandteil der Künstlerin.

Ala Cya's Lieder entstehen an den atemberaubendsten Orten in Europa. Die Texte und Melodien sind inspiriert von der Natur und dem, was die Künstlerin auf ihren Reisen sieht und erlebt. Sie selbst spricht auf der Bühne über Themen wie Depression, Selbstliebe und wie sich unser Inneres im Äußeren widerspiegelt. Auf eine sehr authentische Art und Weise teilt sie ihre Erfahrungen und spricht offen mit ihrem Publikum. 2019 erhielt Ala Cya den Pop-Award „Roy" als bester Newcomer des Jahres. Im November 2021 veröffentlichte sie in Eigenregie ihr Debütalbum"Reflection", welches mit seiner musikalischen Vielfalt alle Farben des Lebens wie ein Regenbogen widerspiegelt.

Pressematerial

Abendkasse ab: 5 €Abendkasse bis: 15 €
Mai 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
21
25
26
28
29
01
02
03
04
05
Juni 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
3
4
5
6
7
10
13
14
15
16
20
22
23
24
26
27
28
29
30
01
02
03
Juli 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
25
26
27
28
29
30
31
August 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
September 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
26
27
28
29
30
01
02
Oktober 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
28
29
31
01
02
03
04
05
06
November 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
12
13
14
16
17
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
01
02
03
04
Dezember 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
1
2
3
4
5
6
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
Januar 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
Februar 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
01
02
03
04
05
März 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
April 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Veranstaltungssuche

Info

Blog

Vorverkauf in Dresden

Ticketreservierungen sind leider nicht möglich.

Alle Ticketpreise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. VVK-Gebühr; Gebühren können je nach Verkaufsstelle abweichen.

© 2022 scheune Dresden

Der scheune e.V. wird durch das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden gefördert.